• Header3_1200x300.jpg
  • Plane.JPG
  • Header2_1200x300.jpg
  • Fest-der-Natioen.jpg
  • Guggiwaeldli.jpg

Wir suchen in allen Stimmlagen Sängerinnen und Sänger die uns unterstützen bei diversen Projekten!

Nächste Termine
22 Nov 2017;
08:00PM - 10:00PM
Probe
29 Nov 2017;
08:00PM - 10:00PM
Probe
06 Dez 2017;
08:00PM - 10:00PM
Probe
13 Dez 2017;
08:00PM - 10:00PM
Probe

Wetter in Zug

Chronik ab 2003


2003  75. Jahre Jodlerdoppelquartett Zug

Nach intensiven Vorbereitungen unter der Leitung von OK Präsident Christoph Luchsinger findet am 14./15. Juni 2003 die Jubiläumsveranstaltungen zum 75. Jahr Jubiläum im Theater Casino Zug statt. Diese beginnen mit dem Jubiläumskonzert und der CD taufe am Samstagabend statt. Nach gründlichen Vorbereitungen können nicht nur die eingeladenen Gastformationen sondern auch das JDQ Zug, die zahlreich erschienen Zuhörer im voll besetzten Casino Saal mit einem Querschnitt durch die neue CD überzeugen und somit ein hochstehendes  und abwechslungsreiches Konzert präsentieren. Am Sonntag folgt dann der Festgottesdienst mit Pfarrer Adelbert Ambauen in der prallgefüllten Kirche St. Oswald. Anschliessend der Apero auf dem Burgbach Platz und am Mittag das Festbankett und Festakt wiederum im Casino Saal. Diese Feierlichkeiten werden noch lange in guter Erinnerung bleiben. Wie üblich nehmen die Quartettler auch am ZSJV Jodlerfest in Unterägeri mit sehr gutem Erfolg teil. Auch in diesem finden dazu unzählige Auftritte in der Umgebung, sowie in der Ostschweiz und im Neuenburger Jura statt.

2004

Nach einigen Auftritten im Frühling geht auch das Jahreskonzert im Theater Casino und dem Jodlerfestbesuch in Hochdorf sehr erfolgreich über die Bühne. Nach den Sommerferien gehen die Quartettler auf reisen. Die Klubreise anfangs September führt die Jodler und Jodlerinnen mit ihren Partner, sowie einige eingeladenen Ehrenmitglieder und Gäste drei Tage ins Südtirol nach Bozen. Die Reise führt auch in die wunderschöne Bergwelt der Dolomiten rund um die berühmte Sella-Gruppe und auf der Rückreise über Kaltern, den Ofen- und Flüelapass zurück nach Zug. Im Herbst folgen noch diverse Auftritte bis das Jahr mit dem traditionellen Klaus Höck zu Ende geht.

2005

Konzert05.jpg - 372.34 kbAuch dieses Jahr ist das Jahreskonzert im Theater Casino Zug ein grosser Erfolgund die teilnahem am Eidg. Jodlerfest in Aarau. Mit dem Lied „Am Sonn-e-egge“ von Robert Fellmann konnte das JDQ erneut überzeugen und die Höchstnote ernten. Nach einigen weiteren Auftritten im Kanton Zug, beim Jodler Konzert in Altendorf und der Jodler Chilbi in Bouchs organisieren  die Quartettler erstmals ein Kirchenkonzert in der voll besetzten Kirche Gut Hirt in Zug. Da dabei auch Gäste aus Dallenwil auftreten wird das Konzert in der Pfarrkirche Dallenwil wiederholt und das beide Male bei den Zuhörer sehr positive Echos auslöst.

2006

An der GV 2006 geht die musikalische Leitung von Turi Zwicker nach 10 Jahren zu Ende. Turi übergibt den Dirigentenstab an Jodlerin Irene Kiser. Für die hervorragende Arbeit als Dirigent wird Turi die Freimitgliedschaft erteilt. Wie alle Jahre findet im Frühling das Jahreskonzert im Theater Casino statt, das wiederum bei dem Zuhörer viel Freude ausgelöst hat. Anschliessend nehmen wir auch am Jodlerfest in Einsiedeln teil und nicht nur am Wettvortrag, sondern auch  mit unserem Wagen mit Zuger Zytturm auch grossen Festumzug. Die Kirchen Konzerte finden dieses Jahr in Zug und in Lungern statt. Das Jahr geht mit einigen weiteren Auftritten und der 30. GV der Kantonalzugerischen Jodler Vereinigung, die mit einer Jubiläumsveranstaltung im Burgbachsaal Zug durch das JDQ Zug organisiert wird. zu Ende.


2007

Nach einigen Auftritten im Frühling und dem Jahreskonzert im Theater Casino entschliessen sich die Quartettler das Jodlerfest des NOSJV in St. Moritz zu besuchen. Nach einer angenehmen Zugfahrt durch den Vereinatunnel und das ganze Engadin rauf erreichen wir Pontresina wo wir unsere Zimmer beziehen. Der Wettvortrag „Gwitternacht“ von Emil Wallimann in der Kath. Kirche St. Karl bleibt noch lange in Erinnerung, denn zuerst ernten wir in der Kirche sehr grossen Applaus und anschliessend gibt es auch grosse Komplimente vom Komponisten.

Anfangs September führen die erste Zuger Jodler- und Volksmusikstubete auf dem Bauernhof der Familie Werder im Bösch Hünenberg durch. Sehr viele Jodler- und Volksmusikfreunde haben den Weg nach Hünenberg gefunden und haben sehr viele positive Echos ausgelöst.

Im Herbst folgten noch einige weitere Auftritte  Vor allem konnten wir in Stans am Urauffüh-rungskonzert der Fellmann-Stiftung teilnehmen und eine neu überarbeitete Komposition von Robert Fellmann aufführen, die bis heute nicht veröffentlich wurde.

2008

Das Vereinsjahr beginnt in der Regel mit der GV. An der GV 08 kann dem amtierende Präsident Karl Bürgler verdientermassen die Ehrenmitgliedschaft verliehen werden.

Natürlich führen wir auch wieder ein Jahreskonzert durch und anschliessend nehmen wir am Eidg. Jodlerfest in Luzern teil. Der Wettvortrag im vollbesetzten Luzerner Theater gelingt uns hervorragend. Dieses Jodlerfest geht in die Geschichte ein, denn in Luzern sind noch nie so viele Zuschauer und Zuhörer dabei. Man schätzt dass über 300‘000 Besucher an den drei Tagen dabei sind. Unserer Aktivitäten gehen nach den Sommerferien mit der zweiten Stubete weiteren Auftritte weiter. Wir machen auch noch eine Klubreise nach Rüdesheim mit Fahrten auf dem Rhein und Mosel. Aber ein besonderes Erlebnis ist dann die Jodlermesse in der vollbesetzten Kirche von Rüdesheim.

Das Jahr geht mit den zwei Kirchenkonzerten in der Kirche Oberwil und in der Kirche Gut Hirt Zug zusammen mit der Oberwiler Dorfmusik zu Ende.

2009

An der GV anfangs Jahr endet die siebenjährige Präsidentschaft von Karl Bürgler. An seiner Stelle wir Ruedi Mächler zum neuen Präsident gewählt. Nach unserem Jahreskonzert fahren wir für einmal an des Berner Kantonalen Jodlerfest nach Gstaad. Nach den Sommerferien wird wiederum die Jodlerstubete durchgeführt. Und nach einigen weiteren Auftritten fuhren wir nach Münsingen um dort in der reformierten Kirche am Kirchenkonzert des JK Alpenrösli Münsingen teilzunehmen. Zwei Wochen später findet das gleiche Konzert mit dem JK Alpenrösli Münsingen und ihrem Dirigenten Stephan Haldemann auch in der Kirche St. Michael Zug statt. Traditionell endet das Jahr mit dem Klaushöck.

2010

Anfangs Jahr an der GV müssen wir erfahren, dass unserer Dirigentin Iren Kiser auf den Sommer ihren Rücktritt bekannt gibt. Trotzdem nehmen wir die Vorbereitungen auf unser Jahreskonzert und auf das Jodlerfest in Baar mit gleichem Elan auf. Das Konzert wird wiederum ein grosser Erfolg und am Jodlerfest in Baar singen wir für einmal am Freitagabend. Der Vortrag gelingt sehr gut und wird mit der Note sehr gut bewertet. Da die Kantonalzugerische Jodler Vereinigung ein grosses Festzelt führt, kommt es am Sonntagmorgen für das JDQ Zug noch zu einem mehrstündigen Arbeitseinsatz. Nach den Sommerferien verlassen uns noch weitere Aktivmitglieder und wir müssen mit einem neuen Dirigenten weiter machen. Urs Grossmann hat nun die musikalische Leitung übernommen und im Herbst können wir einen zweite Jodlerin sowie zwei neue Aktivmitglieder aufnehmen. Neben diesen Wechsel und weiteren Auftritten war ein Engagement beim Lions Klub Zug ein Highlight in diesem Vereins Jahr.

2011

Unter der Leitung unseren neuen Dirigenten Urs Grossmann beginnt das Vereinsjahr mit einigen Auftritten und dem Jahreskonzert im Theater Casino Zug. Wir entschliessen uns auch am Eidg. Jodlerfest in Interlaken teilzunehmen und der Wettvortrag gelingt wiederum sehr gut. Im Herbst findet dann die Jodlerstubete und weitere Auftritte und endet mit dem Ländlertanz im Stadionrestaurant Allmend Zug.

2012

In diesem Jahr machen wir eine viertägige Klubreise nach Budapest. Unser Gody Betschart Reiseleiter hat ein wundervolles Reiseprogramm zusammengestellt und diese vier Tage werden noch lange in Erinnerung bleiben. Höhepunkt war dabei eine Jodlermesse in der prall gefüllten St. Emmerichskirche in Budapest und dem anschließendem Platzkonzert auf der Kirchenstiege. Das auch für die ungarischen Zuhörer ebenfalls ein unvergessliches Ereignis darstellt. Auch das Zentralschweiz. Jodlerfest in Lachen wird Besucht. Diesmal konnten wir die Jury nicht ganz überzeugen und Sie gibt uns für unseren Wettvortrag die Note „ gut“. Im Herbst nimmt die neue Dirigentin Bernadette-Kaufmann ihre Arbeit auf.

Es wird die 6. Zuger Jodler- und Volksmusik Stubete durchgeführt und das Jahr endet mit zahlreichen Auftritten, sowie der Durchführung des traditionellen Lottomatches und einem Advents-Abschlusshöck in Baar.

2013

Das Vereinsjahr 2013  begann mit der Herti Fasnacht, an der das JDQ wiederum eine Jodlerbeiz führte und so einen Beitrag in die Klubkasse einspielen konnte. Dann folgten verschiedene Auftritte und Anlässe. Im Vereinsjahr 2013 gab es drei Höhepunkte. Im Mai wurde das Jahreskonzert  mit sehr gutem Erfolg durchgeführt werden. Anschließend folgte das NOSJV-Jodlerfest in Wattwil. Unter der Leitung von Bernadette Kaufmann - Durrer konnten wir die Jury wiederum überzeugen und die Jury bewertet unseren Wettvortrag mit der Note „ sehr gut“.  Traditionsgemäss endetet das Jahr mit dem Lotte Match, einem Pfefferessen und dem Advents-Abschlusshöck.

2014

Das Jahr beginnt mit der erstmaligen Teilnahme am Chröpflimeesingen in der Stadt Zug und das hat allen sehr gut gefallen. Im Mai wurde das Jahreskonzert  mit sehr gutem Erfolg durchgeführt werden. Diesmal konnten wir vor einem gut gefüllten Casino Saal auftreten. Dank der sehr guten Vorbereitung konnten wir und unsere Gäste das Publikum begeistern. Anschließend folgte das Eidg. Jodlerfest in Davos. Auch in Davos konnten wir die Jury überzeugen und Diese bewertete unser Wettvortrag mit der Note „ sehr gut“.

Leider konnten wir  die Jodlerstubete im 2014 nicht durchführen. Mit einigen weiteren Auftritten, Geburtstagsfeiern, sowie der Durchführung des traditionellen Lottomatch und dem Kirchenkonzert in der Kirche Gut Hirt Zug wird das Vereinsgeschehen fortgesetzt und geht mit dem Pfefferessen, dem Abschlusshöck im Rest. Rütli und bei der Landammenfeier zu Ende. Anschliessend müssen wir auch noch die Kündigung unserer Dirigentin entgegennehmen.

2015

Glücklicherweise übernimmt unser Freimitglied und ehemaliger Dirigent Turi Zwicker interimistisch die musikalische Leitung des JDQ Zug. So können wir das erste Halbjahr in Angriff nehmen und uns auf das Jahreskonzert, die Jodlerreise nach Kirchberg im Tirol und das Jodlerfest in Sarnen vorbereiten.

Free Joomla! template by L.THEME